Hallo, Gast! Registrieren

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Offizieller BoM Apple Thread
#1
Halloele,

ich spiele siet einiger Zeit mit Gedanken, mir endlich ein richtiges Notebook zu kaufen. Wenn ich mal von
den Standardanbietern (Asus, Sony, Dell, IBM) absieht, bleibe ich immer wieder an den Macbooks von Apple haengen.

Technisch wie optisch erste Sahne und mittlerweile Multi-OS faehig. Das die Dinger schweineteuer sind, habe ich
vorher schon gewusst. Das die Preise aber eher in Richtung Frechheit tendieren, haette ich jetzt nicht gedacht.
Fuer ein technisch vergleichbares Notebook von z.B. Dell oder Sony zahlt man 25-30%(!!) weniger. Es kann doch
nicht sein, dass Design und Name bis zu 400 Euro ausmachen.

Mein Problem ist, dass mr die Basisversion etwas mager ausgestattet ist und die Pros preislich jenseits von Gut und
Boese liegen.

Ich weiss, dass es "guenstigere" MacBooks fuer Schueler/Studenten und aehnliche Gestalten gibt, aber die sind fuer mich
nicht greifbar.

Gibts jemanden, der so ein Teil einsetzt (Salva/Aza hoffentlich) und mir den immensen Mehrpreis erklaeren kann?

Ich wuerde schon gerne eins haben, ein OS mehr im Haus kann nicht schaden. Anbindung an die Windowswelt ist
ja inklusive. Nur der verdammte Preis stoert mich.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#2
Hmm, also ich hab fuer mein schwarzes MacBook vor ein wenig mehr als einem Jahr 1400,- € gezahlt, was ich eigentlich ok finde. Der "Mehrpreis" ist meiner Meinung nach nicht fuer Design und Name sondern fuer die umfassende Technik, die dahinter steckt zu zahlen. Ein Mac funktioniert nunmal "out of the box" perfekt, da ja Hard- & Software extra aufeinander abgestimmt sind. Windows rennt auf den Dingern auch sehr gut, sowohl in einer Virtual Machine (zB: Parallels, VMware Fusion), als auch mittels Dualboot (BootCamp).

Das einzige was ich jedem rate, ist sich noch ein RAM upgrade zu besorgen, allerdings sind diese bei Apple wirklich ziemlich teuer, da ist man besser bei einem anderen Anbieter beraten (zB: dsp-memory.de) und der Einbau ist ja auch kinderleicht.

Wenn man auf tweaken und basteln bei seiner Hard- & Software steht, ist man meiner Meinung nach mit so einem Geraet nicht so gut beraten. Wenn man allerdings einen Rechner haben will, der klaglos funktioniert und seine innovativen Features alle restlos zu Verfuegung stellt, dann wird man damit vermutlich sehr gluecklich sein. Letztlich kann man nur mal probieren ob man damit zurecht kommt oder nicht, sowas im Vorhinein zu prophezeien ist quasi unmoeglich. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass alle Leute die in meinem Umkreis zum Mac geswitcht sind, dies nie bereut haben und innerhalb weniger Tage zu absoluten Fans des Systems geworden sind.
I hate my flesh.
It's dimension poisoned my soul with doubt.
It made me question the essence of the "I".
Antworten
#3
Hast du ein "normales" MacBook mit 13,3" Display oder ein Pro? Bzw. welches Modell genau?
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#4
Welche Mac Community wuerdest du denn zur Recherche empfehlen? Gibt da ja so einige, wie ich gerade sehe.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#5
http://geizhals.at/deutschland/a317867.html

Das hier gefaellt mir eigentlich ganz gut, der Preis liegt noch halbwegs gruenen Bereich.

In Punkto Arbeitsspeicher und CPU muss ich mal suchen. Da kenne ich mich beim Mac noch nicht so aus.
Gibts noch sonstiges "must have" Zubehoer?

Will halt wissen, was das Teil am Ende wirklich kostet; nicht nur in der Rohversion.


EDIT: Bei http://www.notebooksbilliger.de gehts sogar noch eine Ecke guenstiger.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#6
Was willst du eigentlich mit dem Notebook anstellen? Ich meine, welche Applikationen, welcher Nutzen?�

Was CPU und RAM angeht ist es beim Mac eigentlich gleich wie beim PC, nur dass imho der RAM beim Mac einiges ausmacht. Willst du DVDs brennen? Wenn ja, dann kannst du das oben genannte Modell gleich vergessen, Combo Laufwerk heisst bei Apple "CDs brennen, DVDs Lesen", das wars. Willst du DVDs brennen, halte nach dem Feature "Superdrive" ausschau.

Was den Preis angeht mach ich mir nix vor, im Gegensatz zu Aza glaube ich schon, dass du auch fuer das Design zahlst, wird immerhin ausgibig beworben und ehrlich gesagt, dafuer zahle ich auch gerne, denn die Teile sehen einfach geil aus am Schreibtisch Smile Aber Aza hat schon recht, die Dinger funktionieren "out of the box" wunderpraechtig und die Innovationen sind gigantisch. "It just works" sagt Apple gerne, das ist nicht gelogen Smile

Warum willst du eigentlich Multi-OS fahren, hast du spezielle Applikationen, die nur auf Windoof laufen?
[align=center][Bild: elfwl3l.jpg]
"Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!"
George Washington


[size=x-small]Musik ist einfach viel zu wundervoll, um sich nur auf ein Genre zu beschr
Antworten
#7
ja, das wollte ich eigentlich oben auch noch dazu schreiben. danke el!
die hauptfrage ist: welche programme verwendest du so tagtaeglich. sprich wozu soll dieser rechner bei dir eingesetzt werden.
ich habe zum beispiel mein altes iBook meiner freundin geliehen, damit sie sich nicht mit dem halb kaputten alten WinXP notebook, das sie hatte, rumschlagen muss. sie war vom fleck weg begeistert und hat sich sofort ins system "eingelebt", weil alles schoen konsistent aufgebaut ist und man wenig an der bedienung "erlernen" muss, sondern alles so funktioniert wie man es sich "denkt".

sie verwendet den computer ausschliesslich fuer folgendes:
- surfen
- emails (mit dem mac ist sie erstmals vom webmail auf den Apple eigene "Mail" client umgestiegen, IMAP machts moeglich Smile)
- musik hoeren (iTunes wird nun fast taeglich mit neuer musik aufgestockt)
- listen in Excel erstellen
- einfach bild mipulation in photoshop
- unmengen an virtuellen post-its, mittels der "stickies" applikation erstellen
- chatten (skype hauptsaechlich)

aehnlich verhaelt es sich bei meinem vater, der aus heiterem himmel letztes jahr seine drei PCs gegen ein schwarzes MacBook getauscht hat und seitdem uebergluecklich ist, da es eben "einfach funktioniert" (<- sein zitat). zu den oben genannten use cases kommen bei ihm, job-bedingt, noch unmengen an praesentationen (keynote und powerpoint) hinzu. hier ist das interface (dualscreen und fernbedienung) auch "out of the box" perfekt vorbereitet.

wenn du spielen willst, oder spezialisierte software benoetigst, fuer die es nur windows versionen gibt, dann rate ich von einem wechsel ab, falls du deine gewuenschten arbeiten aber auch dem mac restlos unterbringen kannst, dann behaupte ich mal, dass du damit auf lange sicht zufriedener sein wirst als mit einem win PC.
I hate my flesh.
It's dimension poisoned my soul with doubt.
It made me question the essence of the "I".
Antworten
#8
Ok, vllt. noch zur Verdeutlichung.

Ich besitze kein Notebook und will diesen Missstand endlich ausbuegeln. Ein Notebook muss bei mir eigentlich nur mobiles surfen und Office ermoeglichen. Darueber hinaus will ich endlich meine durchaus vorhandenen, aber angestaubten Mac kenntnisse wieder auffrischen. Insgeheim bin ich seit Ewigkeiten Mac Bewunderer, will sowas aber halt nicht als Desktop-PC einsetzen. Waehrend meiner Ausbildung habe ich 3 Jahre lang taeglich mit Macs gearbeitet.

BootCamp wuerde mir ermoeglichen, das Notebook auch im Notfall unter Windows einzusetzen, wenns vor Ort nicht anders geht.

Und so erschlage ich gleich alles mit einem Geraet.

ueber die optischen/technischen Vorzuege, Gimmicks etc. rede ich erst gar nicht.

Ich will also nicht meine Windowswelt ersetzen, sondern meine PC Welt erweitern.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#9
Dann finde ich das Notebook, das du oben verlinkt hast, eigentlich sehr geeignet fuer dich (ausser du willst DVDs brennen). Hattest du waehrend deiner Ausbildung schon Mac OS X? oder noch OS 9? Da hat sich naemlich verdammt viel getan..

Ich wuerde mir aber ehrlich gesagt noch ne Garantieverlaengerung (national) auf 3 Jahre goennen. Die 12 Monate Garantie sind imho der groesste Misstand bei Apple.
[align=center][Bild: elfwl3l.jpg]
"Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!"
George Washington


[size=x-small]Musik ist einfach viel zu wundervoll, um sich nur auf ein Genre zu beschr
Antworten
#10
Werde morgen mal beim Gravis Shop in Muenchen vorbeischneien. Smile

Danke euch beiden!
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#11
Och mist verpostet....
egal

Viel glueck bei deiner Notebook Suche!
Antworten
#12
Die Suche ist bereits abgeschlossen. Habe gestern noch mit Apple telefoniert und gleich eins bestellt. Smile
Es ist ein Macbook in der 2,4 GHz Version geworden, da mit Superdrive.

EDIT:
http://geizhals.at/deutschland/a317549.html
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#13
juhuuu, ein weiterer assimiliert Smile
I hate my flesh.
It's dimension poisoned my soul with doubt.
It made me question the essence of the "I".
Antworten
#14
Zumindest teilweise Smile
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#15
braver padrak Ubus
[align=center][Bild: elfwl3l.jpg]
"Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!"
George Washington


[size=x-small]Musik ist einfach viel zu wundervoll, um sich nur auf ein Genre zu beschr
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste