Hallo, Gast! Registrieren

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Filehoster nach SOPA/PIPA
#1
Habe eine kleine Übersicht gefunden:

Zitat:MegaUpload.com – Closed.
4shared.com – Deleting files with copyright and waits in line at the FBI.
Crocko.com – Called to testify in the next 90 days and it will open doors. Pro FBI.
EnterUpload.com – Down.
FileJungle.com – Affiliate program was closed. Deleting multiple files. Banning Accounts. Locked in the U.S.
FilePost.com – Affiliate program was closed. Banning Accounts. Deleting all material.
FileServe.com – Affiliate program was closed. Deleting multiple files. Banning Accounts.
FileSonic.com – Affiliate program was closed. Deleting multiple files. Banning Accounts. Under FBI invstg.
Hotfile.com – Affiliate program was closed.
MediaFire.com – Called to testify in the next 90 days and it will open doors. Pro FBI.
MegaShare.com – Affiliate program was closed.
Netload.in – Affiliate program was closed.
Oron.com – Affiliate program was closed. Deleting multiple files. Banning Accounts.
UploadBox.com – Closing. All files will be deleted on January 30th.
Uploaded.to – Not available in U.S. Available in other countries.
Uploading.com – Affiliate program was closed.
UploadStation.com – Affiliate program was closed. Deleting files. Banning Accounts. Locked in the U.S.
VideoBB.com – Affiliate program was closed. Will disappear soon.
Videoz.com – Closed and locked in the countries affiliated with the USA.
Wupload.com – Closed affiliate program before Megaupload fiasco citing financial reasons.
x7.to – Closing.

Ich bin wirklich gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Wobei ich mir recht sicher bin, dass diese Anbieter immer wieder auftauchen werden. Dafür sind Traffic/Storage einfach zu kostengünstig.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ging es auch nur um die sogenannten "Affiliate Programs", mit denen man mit Linksharing Geld verdienen konnte. Zumindest in der Theorie.

Vor allem, was passiert mit den Anbietern, die Dateien von absolut sauberen Kunden gelöscht haben? Das sind ja alles ganz normale Dienstleistungsverträge, welche nicht eingehalten werden.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#2
Och, solange Rapidshare weiterhin top speed für lau hergibt, ist das alles nicht so wild Smile
Mit SOPA/PIPA hat der Megaupload-"Bust" allerdings nichts zu tun - beide Gesetze befinden sich ja erst in der Planungsphase. Die Ermittlungen gegen Megaupload liefen ja schon seit einigen Jahren.
GIMME FUE GIMME FAH GIMME DABUJABUZA
Antworten
#3
(26.01.2012, 09:47)padrak schrieb: Vor allem, was passiert mit den Anbietern, die Dateien von absolut sauberen Kunden gelöscht haben? Das sind ja alles ganz normale Dienstleistungsverträge, welche nicht eingehalten werden.

Das interessiert mich auch. Es haben doch sicher viele ganz normale accounts gegen bezahlung eingerichtet. wie kann man das ohne weitere informationen über rückerstattung usw. schliessen?

Das die one-click-hoster mit illegalen datein kein geld verdienen sollen finde ich ganz richtig. aber es gibt viele blogs auf denen ausschließlich musik auf wunsch der musiker selbst angeboten wird. die sind ja alle mit davon betroffen, dass große file hoster dicht machen und ihre uploads weg sind.

________________
mal allgemeiner: es gibt grenzen für massen-evaluationssysteme wie wikipedia und "like-buttons" bei facebook. jamendo bietet mir z.b. zuviel lauwarmes und massenware an. im gleichen sinn ist es für mich immer uninteressant "most downloaded" files bei solchen one-click-hostern zu finden. Denn:

die besten alben finde ich für gewöhnlich auf sparten blogs von einzelnen wirrköpfen - ohne userwertung und dergleichen. wenn ich bei den spezis was interessantes finde, kaufe ich das album bei der band (sind ja oft auch nicht auf amazon, z.B. Fornax Chemica).
...und genau diese form der promotion wird durch den megaupload-bust mitbetroffen.

das es für doofe nicht mehr möglich ist, bzw. für weniger doofe einen klick mehr dauert sich die neusten kinofilme runterzuladen ist mir völlig latte.

solange audiocds als auch mp3s in läden und großen onlinestores so teuer sind, werde ich immer gebrauchte ware oder den direkt vertrieb der bands vorziehen.

und solange videoanbieter darauf bestehen dumme eigenwerbung, rechtshinweise, kopierschutzmüll und altneuhochdeutsche audiospuren in 30 000 punkt 1 systemen auf die eigentlich interessante film datei draufzumüllen seh ich eh kein licht für die bestrebungen gegen privatkopien vorzugehen.

... aber jetzt wird das nur zur pöbelei.


bandcamp ist ja ne alternative zu one-click-hostern, aber wer browsed schon auf bandcamp nach neuen bands? bis die nächste file-sharing technologie erfunden wird, seh ihc keine alternative neue musik zu entdecken, als über blogs + filehoster und der ein oder andere glückstreffer bei last.fm related artists ...
Antworten
#4
Da bin ich 100% bei dir.

Wenn es diese Massen an Musikblogs nicht geben würde, wird es wirklich schwierig "auf Stand" zu bleiben. Das Verhältnis bei neu entdeckten Bands zwischen Musikblogs und Newsseiten/Mags ist bei mir locker >5:1 und für einen Vielhörer wie mich sagt das alles aus. Für Leute, die nur Massenware hören, ist das Ganze nicht so das Problem, die sind auch mit dem Standardprogramm im Netz gut informiert.

Um eine Band im Auge zu behalten, reichen dann Facebook & Co natürlich aus, aber die Vorarbeit muss halt auch erstmal geleistet werden.
______________________________
Benutzt eigentlich jemand sowas wie Spotify oder den dt. Ableger Simfy? Sind die zum Entdecken neuer Bands geeignet?
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#5
Ich mochte diese ganzen Filehoster ja nie.
Zu viel blinkende Werbung auf den Seiten, zu viel Popups, zu mühsame CAPTCHAs usw.

Wenn ich Files sharen will, mach ich das über meinen Server oder über Dropbox. Ohne Werbung, ohne Wartezeit vorm Download etc.
Wenn ich was runterladen will, dann über Torrent. Fahre ganz gut damit bisher.
I hate my flesh.
It's dimension poisoned my soul with doubt.
It made me question the essence of the "I".
Antworten
#6
Mit Torrents kann ich aber nicht einmal die Hälfte meines Musikgeschmacks abdecken. Und für Blogs mit Linkfunktion sind diese keine Option, da viel zu umständlich. Den ganzen Firlefanz auf Hosterseiten bekommt man schnell in den Griff. Darüber hinaus gibt es für sowas DL Manager.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Antworten
#7
Jdownloader or no download at all ^^
[Heute 00:05] Wizz21 : np: Joey's Freiheit - Ohne dich (geh kackn!) <- k
Antworten
#8
(26.01.2012, 18:42)JoeyDeMaio schrieb: Jdownloader or no download at all ^^

Uthumb
Antworten
#9
Hmm, einfach anderes User-Verhalten schätz ich mal Smile

Tugly2
I hate my flesh.
It's dimension poisoned my soul with doubt.
It made me question the essence of the "I".
Antworten
#10
(26.01.2012, 19:20)Wizz21 schrieb:
(26.01.2012, 18:42)JoeyDeMaio schrieb: Jdownloader or no download at all ^^

Uthumb

+1 Uthumb

[Bild: Guru_meditation.gif]
Antworten
#11
(26.01.2012, 23:56)Azathoth schrieb: Hmm, einfach anderes User-Verhalten schätz ich mal Smile

Tugly2

Wegen der ganzen Abmahnindustrie kann man Torrent in D inzwischen eigentlich nicht mehr nutzen. Zumindest ist das Risiko ziemlich hoch, erwischt zu werden. Da ist der JDownloader in Kombination mit Filehostern, die lesbare Captchas haben, eigentlich die momentan beste Methode.
Antworten
#12
Nutzt außer mir noch jemand direct connect? Wenn ich mich recht erinnere waren auf dem metalheads-hub (ich glaub früher hieß er anders) auch mal ein paar leute vom BoM.
violators will be shot. survivors will be shot again!
Antworten
#13
(27.01.2012, 01:23)Slaine schrieb:
(26.01.2012, 23:56)Azathoth schrieb: Hmm, einfach anderes User-Verhalten schätz ich mal Smile

Tugly2

Wegen der ganzen Abmahnindustrie kann man Torrent in D inzwischen eigentlich nicht mehr nutzen.

Denke in Kombination mit Peerblock sollte es noch relativ sicher sein Ugru
[Heute 00:05] Wizz21 : np: Joey's Freiheit - Ohne dich (geh kackn!) <- k
Antworten
#14
(27.01.2012, 02:00)JoeyDeMaio schrieb:
(27.01.2012, 01:23)Slaine schrieb:
(26.01.2012, 23:56)Azathoth schrieb: Hmm, einfach anderes User-Verhalten schätz ich mal Smile

Tugly2

Wegen der ganzen Abmahnindustrie kann man Torrent in D inzwischen eigentlich nicht mehr nutzen.

Denke in Kombination mit Peerblock sollte es noch relativ sicher sein Ugru

Das Risiko würde ich nicht eingehen. Ist ja schön und gut, wenn IP-Adressbereiche von Musik- und Filmindustrie geblockt werden. Die überwachenden Firmen nutzen aber sicherlich ganz andere Adressbereiche und da werden bestimmt nicht alle bekannt (und geblockt) sein.
GIMME FUE GIMME FAH GIMME DABUJABUZA
Antworten
#15
Richtig...die Leute sitzen an ganz normalen Internetanschlüssen und haben keine speziellen Adressbereiche.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste